Mittwoch, 15. Juni 2011

Me Made Mittwoch Nr. 8

Echt? Schon zum achten Mal dabei? Wahnsinn, wußte gar nicht, dass ich so viele Klamotten habe. Mein heutiges Kleid ist gar nicht Me Made. Nur ein Streifen davon. Ratet mal, welcher!



Für gekaufte Kleider bin ich ja immer ein Stück zu lang. Weshalb ich entweder Empire-Kleider kaufen kann oder selber nähen muss. Aber dieses hatte mir so gut gefallen, dafür musste ich damals eine Ausnahme machen. Und natürlich, es war ein Zuppel-Kleid. Immer wieder erwischte ich micht dabei, wie ich versuchte, es an Ort und Stelle zu ziehen. Irgendwann entschloss ich mich, die mittlere Passe durch ein verlängertes Stück auszutauschen. Ich fühl mich sehr wohl mit der Lösung. Der Saum ist dadurch auch etwas nach unten gerutscht, was definitiv von Vorteil ist.



Gegen die morgendliche Kühle hab ich schnell dieses Jäckchen übergezogen, das mal wieder aus einem Rolli entstand. Auf dem Foto sieht die Farbzusammenstellen miserabel aus. In echt passt es aber ganz gut. Echt!

Ich freue mich übrigens schon auf Sonntag. Da werden 3 Stoffverrückte, aus südlicher Richtung kommend, über Potsdam herfallen. Geht noch jemand zum Stoffmarkt? Wie wär's mit einem kleinen realen Treffen? Ihr erkennt mich an den Stoffen unterm Arm :-)

Jetzt aber ab zu Mr. Linky! Und ein Dankeschön geht rüber zu Cat.

Kommentare:

  1. Willkommen im Club! Mir sind auch immer sämtliche Sachen zu kurz, was auch der ursprüngliche Grund war, mit dem Nähen anzufangen. Inzwischen ist aus "leidiger" Pflicht Leidenschaft geworden. :-)

    Die Lösung, das Kleid zu verlängern ist Dir super gelungen! Ist ja manchmal nicht so einfach, dass es nicht nach angestückelt aussieht. *aus erfahrung spricht*

    Das Jäckchen steht auch noch auf meiner Liste. Allerdings sind mir dazu die recyclefähigen Pullis ausgegangen. *lach* Aber irgendwann mal...

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Oh wow, das ist eine tolle Lösung! Sieht super schick aus - direkt schade, dass ich immer eher das gegenteilige Problem habe, sonst müsste ich die Idee klauen.

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, so sieht das Kleid besser aus als vorher. Ich finde diese Lösung jedenfalls geradezu genial!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  4. Diese "Zwischenlösung" ist ja herrlich originell. Besonders dankbar bin ich dir für den zeitlich so passenden Hinweis zum T-Shirt-Jäckchen. Dank dieser Idee musste ich zum, am Wochenende anstehenden Fest, nicht frieren (denn ein anderes Kleid hätte ich nicht anziehen wollen). Danke auch für die Mithilfe von vor drei Wochen - ich werde das Kleid kürzen.
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Malou,
    das freut mich natürlich! Und was ich auch sehr schön finde: ich habe gerade festgestellt, dass du ganz aus meiner Nähe kommst. Schade, dass du beim Treffen am 24.06. nicht kommen kannst.

    LG
    anne

    AntwortenLöschen
  6. Die Kleidverlängerung finde ich sehr gelungen, vor allem mit dem schwarzen Gürtel über dem blauen Streifen - das sieht wirklich aus, als hätte es immer so sein sollen, und sicher viel interessanter als vorher.
    viele Grüße!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's Kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...