Freitag, 17. August 2012

Langes Streifen-Urlaubs-Kleid


Während einige Bloggerinnen schon zurück sind, fängt bei uns der Urlaub gerade an. Gerade noch rechtzeitig ist ein Kleid fertig geworden, dessen Schnitt (Modell 119 aus Burda 7/2008) ich schon seit Jahren auf meiner Liste hatte. Immer wieder mit anderen Stoff-Favoriten. Entschieden habe ich mich für einen Stoff, den ich im Juni auf dem Stoffmarkt in Dresden erstanden habe. War kein Schnäppchen und ich habe keine Ahnung, ob da noch etwas anderes außer Synthetik drin ist. Aber bei einem ärmellosen Sommerkleid kann es nicht schaden, wenn der Stoff bügelfrei und schnelltrocknend ist.


Obwohl ich nur zu genau die Problematik der offenherzigen Burda-Schnitte kenne, habe ich einfach drauflos genäht, weil ich dachte, Urlaub ist ja lockerer als Büro. Ging aber nicht, es fiel alles raus. Ein Top drunter ziehen geht auch nicht, das sieht auf der Rückseite blöd aus. Also habe ich ein altes Shirt der Kategorie "für die Gartenarbeit noch okay" in den Ausschnitt genäht und ringsrum abgeschnitten. Passt!

Nur etwas zu kurz ist es. Ich habe schon die reichlich bemessene Saumzugabe rausgelassen und nur einen Rollsaum gemacht. Mal sehen, ob ich noch einen Streifen drannähe.

Kommentare:

  1. Sieht sehr nach Urlaub am Strand aus :) Ich schmachte solche Kleider schon lange an, trau mich aber einfach nicht ran, weil ich befürchte es dann nicht zu tragen.

    (Und die Länge ist voll ok, denk ich...)

    Einen schönen Urlaub!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anne

    Ich finde das Kleid sehr gelungen! Die Idee mit dem Shirt ist genial!

    Herzlichst
    Esther

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällts auch gut und die Idee mit dem eingenähten Shirt - Hut ab. Ich weiß, dass ich mich an solche Schnitte nie ranwagen würde, also Respekt!

    AntwortenLöschen
  4. WoW. Das sieht klasse aus. Die Shirtlösung ist mir beim ersten Ansehen überhaupt nicht aufgefallen. Besonders gefällt mir die Rückansicht :)

    AntwortenLöschen
  5. Ein richtig schönes Sommer/Urlaubskleid, das dir sehr gut steht. Burda und die Ausschnitte, da könnte ich auch einiges berichten, aber Du hast das Problem klasse gelöst. Ich finde übrigens die Länge gut, denn ab dieser Länge wird es mit jedem Zentimeter unpraktischer.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. wunderschön das Kleid und die Länge ist doch gut kannste wennigstens laufen ohne das wer drauftritt ;-)
    LG anja

    AntwortenLöschen
  7. Spektakuläres kleid! Steht dir ausgezeichnet und die kreative Ausschnittlösung ist toll!

    AntwortenLöschen
  8. wow! toll siehst du in diesem kleid aus.
    wünsche dir einen schönen urlaub!

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  9. Hey, das sieht wunderbar sommerlich aus.
    Es sitzt wie angegossen, Hut ab.

    P.S.:
    Als ich das kleine Bild bei Crafteln sah dachte ich es handle sich um das Kleid von sewing galaxy:
    http://sewinggalaxy.blogspot.de/2012/08/das-spiel-mit-den-streifen.html

    AntwortenLöschen
  10. Klasse Kleid!
    Das Problem kenn ich. Vorbeugend schneide ich die Ausschnitte oft schon mal "kleiner" zu.
    Die Idee mit dem T-Shirt ist gut. Darauf muss man erst einmal kommen!!
    VG, Birgit

    AntwortenLöschen
  11. Ein tolles Kleid! Ich finde die Ausschnittlösung perfekt - es würde mir ohne den Einsatz nur halb so gut gefallen. Liebe GRüße Elsa

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja ein superschöner Rückenausschnitt! Viel Spaß´im Urlaub mit dem Kleid!
    Und die Länge finde ich auch ok - bei längeren Röcken kann man kaum Treppen steigen. Ich schaffe sogar, mir auf ebenem Boden in den Saum zu treten, wenn der Rock zu lang ist...

    AntwortenLöschen
  13. Sehr schön. Ich mag den Rücken ebenfalls (auch samt Kleid). Das müsste man nun jetzt an einem leeren Pazifikstrand tragen und über den Sand wandeln. *Achja schwelg*

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's Kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...