Sonntag, 16. Dezember 2012

Das Schwan-Kleid


Modell 109 aus Burda 09/2012

Den blauen Romanit-Stoff habe ich vom Dresdner Stoffmarkt im Juni und den Schnitt gab's in der September-Burda. Eigentlich sollte das Kleid zum Bloggertreffen im November schon fertig sein. Aber irgendwie... Naja, jetzt isses endlich fertig. So richtig zufrieden bin ich immer noch nicht, aber ich zieh's jetzt erstmal an, um herauszufinden, warum nicht.


Damit ihr mal seht, was hier immer los ist, wenn ich Fotos für den Blog mache und warum ich immer weiter in Richtung Schrank rücke, habe ich heute mal etwas mehr vom linken Teil der Fotos drangelassen. Woher hat der Zwerg nur das Posen? Sooo mach ich das doch nieee :-)

Zurück zum Kleid: Ich mag den Stoff und ich mag den Schnitt (rein theoretisch, so von diesem Schwanen-Foto her). Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob beides zusammen passt. Inzwischen habe ich im Netz schon unzählige Varianten des Modells gesehen und jede sieht etwas anders aus. Vieleicht ein Zeichen dafür, dass jede Näherin einige Anpassungen machen musste, sodass es auch jedesmal einen anderen Charakter bekam?


Dass ich keinen Reisverschluss brauchen würde, wußte ich von Primavera. Und ähnlich wie bei ihr, ist das Kleid um die Hüfte nicht figurumspielend, sondern enger als erwartet. Oben am Rücken war es zu weit. Die Ärmel habe ich verlängert. So richtig sicher bin ich mir damit noch nicht. Deshalb habe ich die Ärmelsäume erstmal nur mit der Overlock versäubert. Mal schauen...

Leider ist der Stoff bi-elastisch. Das habe ich erst richtig realisiert, als die, ziemlich markanten, vorderen Abnäher (und ja, ich habe gebügelt, wie verrückt!!!) immer weiter nach unten wanderten. Kommentar des Ehemannes: "Vertraue auf die Schwerkraft! Früher oder später wirst du hineinwachsen." Naja, war ja ne Steilvorlage!

Vielen Dank an euch für die vielen hilfreichen Kommentare zu meinem Silvester-Kleid-Post! Ich werde berichten, wie es weiter geht.

Kommentare:

  1. ich kann dir z.b. sagen,dass viele russinen das kleid deutlich an den seiten reduziert haben, 90% haben abnäher um 2,5 höher gemacht und 99% ahben im rücken abnäher hinzugefügt- sonst sitzt der rücken einfach nciht glatt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das habe ich mir schon gedacht. Ich kann zwar den Text auf den russischen Seiten nicht lesen, aber man sieht es ja an den Bildern. Allerdings haben auch viele Russinnen das Kleid in ein sehr enges verwandelt, was eigentlich gar nicht sein soll, es soll ja nur umspielend sein. Deswegen habe ich bisher noch Abstand von Abnähern hinten gehalten.

      LG
      anne

      Löschen
    2. die abnäher im rücken werden kein einfluß bei dir mehr nehmen darauf,dass das kleid enger wird.denn wenn man dein kleid auf der hüfte anschaut, ist da schon alles so ziemlich an der figur dran. die rückenabnäher können nur die rückenpassform besser modellieren.zu mal sie höre auf bevor hüfte kommt.

      Löschen
  2. Ich glaube die Änderungen von Sewing Galaxy sind wohl diejenigen, die mir auch einfallen würden (wobei die Brustabnäher ja bei dir genau da sitzen wo sie auf dem Modellfoto auch sind! es liegt also am Schnitt) - und du könntest ja ganz klug wie das Modell das Kleid mit Hilfe des angewinkelten Armes taillieren ;)
    Was mir gut gefällt, sind die Ärmel und die Ärmellänge.
    Und hinten im Rücken könntest du ja in der Taille noch zwei kleine Abnäher setzen. Es sieht nicht zu eng über der Hüfte aus, falls dich das beruhigt. Kann man die Brustabnäher noch etwas unauffälliger machen? Würden sie nicht so leicht beulen (was sie ja auf dem Foto auch machen, ist das Design?) wäre ja alles gut. Vielleicht fallen sie ja auch deswegen auf, weil du extra darauf hingewiesen hast, frag doch mal jemand um Rat ohne vorher auf die Abnäher zu zeigen.

    Die Farbe ist toll und steht dir auch super, dieser Romanit ist vielleicht ein bisschen formempfindlich für den Schnitt? Also ich würds tragen.

    Puh, langer Kommentar, sorry!
    LG frifris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag alle Kommentare, egal wie lang ;-)

      Die Brustabnäher sitzen ja nur deshalb dort, wo sie sollen, weil ich sie nochmal korrigiert habe. Und auch hinten habe ich oben was weggenommen und unten die hintere Naht wieder etwas rausgelassen. Aber nach einem Tag tragen, glaube ich auch, das passt.

      Ich verstehe, was du mit dem hinweisen auf die Brustabnäher meinst. Mir ist erst beim Schreiben des Posts aufgefallen, dass die Abnäher beim Original ähnlich bescheiden aussehen. Jaja, war ich mal wieder zu mir selbst am kritischsten :-)

      LG
      anne

      Löschen
  3. ich finde ja das Kleid sieht so ziemlich genau aus wie auf dem Schwanenfoto die Abnäher etc. sind gleich...ich finds sehr schick...beim nächsten kann um die Taille noch was weg...

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    ich finde auch, dass das Kleid dem auf dem Foto doch sehr ähnlich ist, einen Tick zu weit vielleicht.

    So mache ich es jedenfalls auch, erstmal tragen und dann rausfinden, was genau störend ist.
    Herzlichst,
    Tessa

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag diesen kimono-artigen Schnitt so seventies like. Versuche mich gerade an diesem Model: A Wear Sommerkleid pink. Nicht unbedingt in der Farbe pink wie hier angeboten, Deine Farben gefallen mir ganz gut! Würde bestimmt süß aussehen...

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's Kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...