Donnerstag, 3. Januar 2013

Rückblick 2012

Kaum bin ich wieder im Alltag drin, ist mir, im Gegensatz zum ersten Tag des Jahres, doch nach einem Rückblick. Ich kann mich nämlich gar nicht genau erinnern, was ich 2012 genäht habe. Also schau ich doch mal die Fotos durch:
Wollrock im Januar. Ich hätte schwören
können, den habe ich schon viel länger!
Shirt im Mai

Das Blockade-Kleid vom Juni hat es immerhin zum
liebsten Kleidungsstück 2012 geschafft!

Retroshirt im Juli. Mag ich sehr gerne!

Langes Streifen-Urlaubs-Kleid im August

Hochzeitsgast-Kleid im September.
Dieses Kleid habe ich auch Heilig Abend getragen.
War eine gute Wahl.
Recycling-Shirt im September

Noch ein Shirt im Oktober

Recycling-Rock im November

Das Schwan-Kleid (heißt nur so wegen des Bildes
in der Burda) im Dezember.

Für meine Tochter habe ich 2012 nicht so viel genäht. Da war ich jetzt selber etwas überrascht. Das letzte Kleid habe ich noch nicht fotografiert. Es ist eher eine Tunika und gestrickt. Sie möchte es aber nicht anziehen, Notiz an mich: das Kind möchte nichts Gestricktes mehr!!!

Schlafanzug im Januar. Fällt inzwischen auseinander.

Rock im Februar. Passt immer noch.
Nur farblich haben wir kaum etwas Passendes.


Restekleid im Februar.

Kleinkram habe ich auch genäht, aber das soll weiterhin nicht mein Fokus sein. Ich mag's ja nicht so verspielt. Stellvertretend zeige ich hier ein Kissen, dass es bisher noch gar nicht in den Blog geschafft hatte.


Aber das mache nur, weil ich für die Vorderseite mal wieder eine alte Strickjacke des besten Ehemanns recycelt habe. Die Rückseite ist aus einem Reststück vom Kleid des Jahres 2012.

So, mit Rückblick geht's mir jetzt doch besser und ich freue mich auf das neue Näh-Jahr :-)



Kommentare:

  1. Schick - alles! Das Blockade-Kleid fand ich schon beim ersten Anschauen zum März Treffen super. Schön dass ihr zueinander gefunden habt. Aber auch deine Shirts mag ich sehr, die haben immer so einen kleinen netten Hingucker. Ein wenig beneide ich dich ja um die Sicherheit, mit der du Schnitte und Stoffe für dich aussuchst und kombinierst.
    Alles Gute für's Neue Jahr,
    herzlichst,
    Malou

    AntwortenLöschen
  2. fühlt sich doch gut an, wenn man alles, was man gemacht hat, so auf einen haufen sieht, oder?

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's Kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...