Samstag, 8. Juni 2013

Zwischenmeldung

Mich gibt es noch. Aber hier ist schon seit einem Monat nichts passiert. Was ist los?

Unser Urlaub ist jetzt schon seit einer Woche vorbei. Auch wenn es in Italien normalerweise um diese Zeit im Durchschnitt etwas wärmer ist, war es doch schön, dass es, entgegen aller Wettervorhersagen, nicht geregnet hat und die Sonne schien. Das war zu Hause anders. Ich will es mal äußerst positiv formulieren: Im Garten ist in der Zwischenzeit wirklich nichts vertrocknet.

Hochwasser 2013. Auch wenn man selbst nicht betroffen ist, so wie wir, kommt man nicht drum herum. Jeder kennt jemanden, der evakuiert wurde oder sonst irgendwie involviert ist. Im täglichen Leben spürt man die Auswirkungen ständig.

Diese Schwangerschaft strengt mich wesentlich mehr an, als die letzte. Es gibt keine Komplikationen, nein, aber diese und jene Wehwehchen, die einfach nerven. Das kannte ich so noch gar nicht. Vielleicht liegt's einfach nur daran, dass ich dieses Mal Vier Jahre älter bin? Vor zwei Tagen konnte ich ab Mittag im Büro einfach nicht mehr sitzen. Dabei hat gerade erst der Achte Monat angefangen. Naja, noch drei Wochen arbeiten und dann nehme ich meinen gesamten restlichen Urlaub. Kann's kaum erwarten. Hoffentlich kann ich dann noch etwas Sinnvolles mit der freien Zeit anfangen, außer schniefend und langsam durch die Gegend zu kugeln.

Ich habe gerade keine Lust etwas für mich zu nähen. Daran ist z.T. die Schwangerschaft schuld und - natürlich - das Wetter. Wenn es weiterhin so kalt bleibt, komme ich mit meinen Umstandssachen aus der letzten Schwangerschaft (damals war Herbst/Winter!) doch noch bis zum Ende durch. Ich hatte geplant, noch einen Rock und eine Sommerhose zu ändern und einen Schlabberbund dranzunähen. Aber inzwischen würde beides wie Wurstpelle aussehen. Also lasse ich es gleich. Passt zu meiner Unlust.

Es ist nicht so, dass hier nichts entsteht. Ich arbeite an einem Geburtstagsgeschenk, habe Holunderblütengelee gemacht und etwas für meine Tochter genäht. Aber eben alles ganz gemütlich. Mal schauen, wann ich wieder in Bloglaune bin. Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Zeit, auch falls es länger dauert ;-)

Kommentare:

  1. Liebe Anne,

    hatte schon fast Bedenken... schön, dass dir (euch) es gut geht! Ich wünsch dir alles Liebe!

    Beste Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. schön von dir zu hören! Auch wenns mir bei beiden Schwangerschaften gut ging kann ich deine Wehwehchen voll verstehen, man wird eben nicht jünger ;-)
    Alles Gute dir weiterhin!

    AntwortenLöschen
  3. Oh- der Endspurt ist bei vielen nicht mehr so schön- viel Kraft und Motivation für die letzten Wochen!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Gut, von dir zu hören! Ich wünsche noch viel Kraft für den Endspurt! Ich denke, 4 Jahre machen wirklich was aus. Ich hatte auch das Gefühl, dass keine Schwangerschaft so spurlos vorüberging wie die erste. Außerdem kann man es ja bei der ersten viel entspannter angehen lassen, weil noch kein kleiner Mensch da ist, der einen auch fordert. :-)
    Hab noch eine möglichst entspannte Kugelzeit, die du trotz allem ein bisschen genießen kannst. Wehwehchen hin oder her, man macht das ja doch nicht all zu oft ... ;-)

    Liebe Grüße,
    Doro

    AntwortenLöschen
  5. Wehwechen hin oder her ... ist es nicht erstaunlich, dass wir nun schon auf der Zielgeraden sind? Bei mir hat der Mutterschutz offiziell diese Woche angefangen und davon gab es auch noch etwas Resturlaub. Ich habe diesmal das Gefühl, dass die Schwangerschaft fast nebenbei abläuft, aber ein paar Wochen zum "einstimmen" habe ich ja noch ... :-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's Kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...