Mittwoch, 13. Februar 2013

Faschingskostüm Fee


"Der J. will als Räuber in den Kindergarten kommen, da brauche ich was mit Flügeln, um wegfliegen zu können!" Das Feenkleid hatte ich ja schon beim letzten Nähbloggertreffen angefangen, es kommt ganz ohne nähen aus. Die Inspiration hatte ich von hier und eine Anleitung von hier. Aber ganz ehrlich, im nächsten Jahr nähe ich wieder! Das Kind war zwar glücklich, aber sie in das Kostüm hineinzufummeln war nicht so einfach.

Der Feen-Zauberstab entstand in einer Nacht-und-Nebel-Gemeinschafts-Improvisation von Mama und Papa. Hat fast den ganzen Tag gehalten. Die Flügel wollte ich zuerst auch selber machen, aber dann habe ich überraschenderweise welche zu kaufen bekommen, die nicht schreiend pink und glitzernd waren. Auch ok. Der J. kam dann übrigens als Teufelchen und hatte gar keine Pistole dabei :-)

Montag, 4. Februar 2013

Lucky Cat und Ausbesserungswoche im anneblog - Tag 5

Hier ist lange nichts passiert, sowohl im Blog als auch im Leben. Ich war nämlich einfach mal krank. Und zwar so platt, dass ich nicht mal Lust zum Nähen hatte. Als die Lust dann vor ein paar Tagen wiederkam, wollte ich nicht unbedingt mit Ausbesserungsarbeiten starten. Also habe ich ganz spontan, sozusagen an der ToDo-Liste vorbei, die Tunika "Lucky Cat" aus der aktuellen Ottobre in Größe 116 genäht.
Den Igel hat meine Tochter übrigens selbst aufgebügelt :-)

Diese Farbkombi gefällt mir schon seit einer Weile. Meine Tochter hat aus den Stoffen bereits eine Eulentunika und einen Schal. Jetzt ist auch das letzte Stückchen des weißen Blümchen-Jersey (ich habe daraus ein Kleid und ein Shirt) verbraucht. Die Tunika ist natürlich noch viel zu groß, weil ich mich einfach weigere, für meine Tochter in ihrer aktuellen Größe zu nähen. Da befürchte ich immer, dass sie das Teil nur ein paar Wochen tragen kann. Naja und dabei schieße ich öfters mal ein bisschen über's Ziel hinaus.

Ich habe übrigens beim Einkaufen im hiesigen Supermarkt das letzte Heft der Ottobre-Ausgabe aus den Zeitschriften-Massen geborgen und war so stolz drauf, dass ich es gleich kaufen musste, obwohl ich mir vorgenommen hatte, dies nicht mehr so oft zu tun.

Meine Ausbesserungen will ich trotzdem weitermachen, ich werde einfach in der nächsten Zeit immer mal wieder was Kleines dazwischen schieben. So habe ich es letzte Woche auf der Couch immerhin geschafft, ein kleines Loch in o.g. Shirt zu stopfen. Habt ihr auch immer diese kleinen fiesen Löcher in der Gegend der Gürtelschnalle?

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...