Donnerstag, 9. Mai 2013

Himmelfahrtskommando - Mission Accomplished

Am Sonntag hatte ich mein Kleid ja schon mal komplett gezeigt. Habe ich da zu viel vorweg genommen? Egal, heute nochmal ein Bild von der Siegesfeier.

Darauf einen Schluck, ähm, Saft!

Das sollte ja aber gar kein Kleid zum Feiern werden, sondern eines für den Alltag. Den Test hat es auch schon bestanden. Vorhin habe ich in diesem Kleid Buchteln mit Vanillesoße gezaubert. Perfekt gelungen :-)



Vielen Dank an Mama macht Sachen und 81gradnord für die Organisation des Sew-Along! Es hat mir sehr viel Spaß gemacht. Die Abschlussparade gibt es heute bei Steffi.

Übrigens: falls ihr noch Stoff für euer nächstes Projekt sucht, habe ich vielleicht etwas passendes ;-)

Dienstag, 7. Mai 2013

Bitte melde dich!

"Bitte melde dich" ist eine Aktion aus dem Hause crafteln, die ich hiermit gerne kopiere. Zwar hat Meike gerade keine Linkliste offen, aber ich habe einen Stoff, den ich ungern noch länger lagern möchte, so gut er mir auch gefällt.


Vor einiger Zeit schenkte mir die Freundin meiner Mutter einen Berg Stoffe. Die sind alle schon sehr gut abgelagert. Unter anderem hatte ich schon meinen Wollrock aus diesem Vorrat genäht. Dabei sind auch einige Stücke dieses Blümchen-Stoffes. Ich finde ihn total süß und sehe vor meinem inneren Auge schon so ein kleines Retro-Blüschen. So mit ganz kurzen Ärmeln. Ich weiß auch gar nicht, ob der Stoff längere Ärmel hergeben würde. Aber leider stehen mir diese Farben überhaupt nicht und ich weiß auch gar nicht, ob ich mein Retro-Blüschen jemals tragen würde. Mir gefallen die Dinger. Aber bei anderen!

in cm
Es handelt sich mit ziemlicher Sicherheit um Viskose. Erstens fällt er sehr schön, eben wie Viskose und zweitens war er nach dem Waschen so leicht steif, eben auch genau wie Viskose ;-)
Da ich nicht weiß, wie lange die Stoffe schon liegen, habe ich diesen nämlich gleich mal gewaschen und gebügelt.
in cm
Dass ich mir beim Präsentieren der Stoffstücke so viel Mühe gemacht habe, hat folgenden Grund: Es handelt sich um mehrere schmale Stoffstücke. Erst nach genauem Hinsehen bemerkte ich, dass der Stoff nur 87cm breit liegt. Er ist also mit Sicherheit älteren Datums. DDR-Produktion?

Ich möchte den Stoff gern verschenken, weil ich denke, er sollte so schnell wie möglich zum Leben erweckt werden. Wer also Interesse hat, hinterlässt bitte einen Kommentar. Wer zuerst kommt, mahlt zuerst, bzw. bekommt den Stoff. Ich habe nur eine Bitte: ich möchte gern sehen (Nachricht mit Foto oder Link), was daraus geworden ist!

Sonntag, 5. Mai 2013

Himmelfahrtskommando - Flexible Response

letzte Woche: Lagebesprechung

In der letzten Woche habe ich tatsächlich alles geschafft, was ich mir für die Woche davor vorgenommen hatte ;-)

Zunächst mal ging's ans Flicken. Nachdem die Wut verflogen war, habe ich die Naht erst mal aufgetrennt und gesehen, dass ich gar nicht zwei Löcher in den Stoff geschnitten hatte, sondern nur eins. Das andere war nur eine Falte, aber da war das Overlockmesser glücklicherweise dran vorbei gegangen. Zum Fixieren habe ich Vlies drunter gebügelt und die Schlitze mit Zickzackstich geschlossen. Da sich das Loch nur innerhalb eines schwarzen Vierecks (und nicht auf Pinkem Untergrund) befand, sieht man so gut wie nichts. Puh!


Dann habe ich das Bindeband genäht. 3,80m sollten es sein, aber, ähm, denken die bei Burda an gestrandete Walfische, wenn sie Umstandsmode entwerfen?! Knapp 2 m reichen völlig.

Hm, ist der Saum etwa schief?

Glücklicherweise konnte ich mir gestern von meiner Mutter im Rücken zwei Abnäher abstecken lassen. Das hat enorm geholfen, das Kleid in Form zu bringen. Außerdem habe ich an den Seiten jeweils 2-3 cm weggenommen. Auch am Bauch. Und es ist immer noch genug Platz für das Bauchwachstum (Ich sag's ja, Walverdacht! s.o.).

zum Vergleich: so sah es vor zwei Wochen aus
Gesäumt habe ich gestern Abend auch noch schnell. Entweder hatte ich zu viel Saumzugabe angeschnitten oder das sollte so lang werden. Auf jeden Fall habe ich 11 cm wieder abgeschnitten. Ich finde, das kommt irgendwie auch der Passform zugute.

Alle Sew-Along-TeilnehmerInnen treffen sich heute bei Mama macht Sachen. Ich bin ja schon sehr auf das Finale gespannt!

Freitag, 3. Mai 2013

Sommerkleid, gepimpt

Beim Kindersachenflohmarkt habe ich ein Kleidchen für einen Euro (oder 1,50, weiß nicht mehr genau) erstanden. Ich mag es ja, wenn nicht überall bunte Bilder drauf sind, aber hier war eindeutig zu viel Fläche für das Rosa und die vielen Punkte.

Ich geb's ja zu, ich hab das Bild ein wenig sommerlicher gemacht;-)
Aus einem Rest vom Retroshirt habe ich beim letzten Nähbloggertreffen bei Frau Atze ein Segelboot appliziert. Unterstützung bekam ich von Kerstin von Mit Nadel und Faden. Ich hatte nämlich kein Vlies mehr und sie empfahl mir zunächst, es mit Küchenpapier zu versuchen (rechtes Segel, nicht ganz optimal geworden). Danach riet sie mir zu normalem Papier, z.B. Drucker- oder Kopierpapier, das mir freundlicherweise von der Gastgeberin zur Verfügung gestellt wurde. Siehe linkes Segel - super geworden. Wer braucht schon Vlies???


Am Halsausschnitt hatte das Kleid noch eine Rüsche aus dem gleichen Punktejersey. Die war mir zu zuckrig und auch nicht mehr sehr schön (ein wenig grau). Ich habe sie ganz nah am Bundstreifen abgeschnitten und einen Streifen vom Segelbootstoff gekräuselt drüber genäht.

Genau richtig für Kindergarten und Urlaubskoffer!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...