Sonntag, 5. Januar 2014

Das Nähjahr 2013

In den letzten Wochen habe ich kaum genäht. Gebloggt, wie man sieht, auch nicht. Dabei gingen mir immer wieder Themen für Posts durch den Kopf. Aber die Zeit hat gefehlt. Wenn ich doch mal ein paar Minuten für mich hatte, musste ich dringend die Beine hochlegen. Oder noch besser, einfach die Augen zumachen. Wahrscheinlich wird sich das so schnell auch nicht ändern. Zwischendurch, so Ende November, hatte ich mir einfach vorgenommen, meine Erwartungen an Nähergebnisse herunterzuschrauben. Ich muss ja nicht unbedingt etwas für mich tun. Also nähen. Dann lief es komischerweise eine Zeit lang ganz gut, ich habe sogar ein paar Kleinigkeiten geschafft.

Eine Sache ist mir aber wichtig, bevor ich ins neue Jahr (ich weiß, dass das schon vor ein paar Tagen angefangen hat) starte: Der Rückblick. Weil ich dabei in den letzten Jahren festgestellt habe, dass das vergangene Jahr niemals so unproduktiv war, wie es sich gerade anfühlt. Und das brauche ich jetzt. Ich mache das also für mich, ihr müsst gar nicht unbedingt weiter lesen/gucken, dürft aber ;-)

Für mich entstanden:

Der Blusenbody. Eigentlich eine sehr gute Idee, aufgrund der Schwangerschaft war das Teil aber schnell aus dem Rennen.

Ein Umstandsrock aus einem alten Kleid.


Das "Sackkleid" hat mich in diesem Jahr wirklich viel begleitet bzw. bekleidet. Ich trage es jetzt auch noch manchmal, jetzt wieder mit Gürtel in der Taille :-) Dabei ist es definitiv kein Lieblingskleid, es gibt wirklich schöneres.

Das Himmelfahrtskleid war super gelungen. Es passte bis zur Entbindung, ich war froh, das ich es hatte.

Das Stilltaugliche Streifenkleid mag ich eigentlich ganz gerne. Am besten gefällt mir dabei der Stoff. Die Schulterlösung mit den Druckknöpfen hat sich nicht bewährt, da reißt der Stoff teilweise schon aus :-( Außerdem ziehen die schweren Druckknöpfe die Schulternaht unschön nach hinten.

Tja, so viel war es in diesem Jahr tatsächlich nicht und die wenigsten Teile werde ich in Zukunft weiter tragen. Etwas fehlt noch: Beim Kostüm Sew Along bin ich zwar nicht in der vorgegebenen Zeit fertig geworden, aber die Jacke habe ich später noch fertig gestellt. Der Rock sollte ja eigentlich schnell gehen, aber ich habe noch nicht einmal angefangen. Demnächst muss ich wirklich mal ein Foto von der Jacke machen und posten.

Hier noch die fertig gestellten Projekte für andere.
Für die große Tochter:











Seit Sommer dann auch für die kleine Tochter:




Außerdem gab es für die Kleine noch eine gestreifte Hose, die muss ich auch noch zeigen.

Für andere genäht:




Der Tellerrock ging 2013 durch viele Blogs und auch an mir nicht spurlos vorbei. Meiner liegt aber noch zugeschnitten und ungenäht herum. Ich hatte ihn zum Kombinieren mit einer noch zu strickenden Jacke geplant. Wo wir bei den Plänen für das neue Jahr wären. Eigentlich wollte ich ja keine Strickversuche mehr unternehmen. Aber ich habe da noch diesen Woll-Gutschein, den ich vor zwei Jahren von meinen Freunden bekommen habe und seit einer Weile denke ich über einen RVO (Raglan von oben) nach. Der Gutschein ist noch bis zum Herbst gültig. Das sollte ich doch mal angehen, oder?

Ansonsten will ich nicht zu viel planen, ich brauche erst mal Zeit zum Nähen. Und wenn dann noch Zeit übrig ist, blogge ich auch wieder mehr.

Kommentare:

  1. Dein Himmelfahrtskleid ist toll!

    Ales Gute noch fürs neue Jahr.

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde dein Jahr gar nicht unproduktiv. Ich habe es tatsächlich geschafft, 2013 zwei Taschentüchertaschen zu nähen und sonst NICHTS! Das nenne ich unproduktiv ;)

    Darf ich fragen, nach welchem Schnitt dein Himmelfahrtskleid genäht ist? Bin auf der Suche nach schönen Umstandskleidern und der Schnitt gefällt mir sehr gut :)

    Liebe Grüße

    Pony

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schau mal hier: http://www.anneblog-reloaded.blogspot.de/2013/04/himmelfahrtskommando-der-auftrag.html

      Wenn du dir meine Posts zum Himmelfahrtskommando ansiehst, wirst du aber feststellen, dass ich den Schnitt stark anpassen musste.

      LG
      anne

      Löschen
  3. Ich finde dein Jahr ist doch produktiv gewesen. Wenige und dafür schöne Einzelstücke sind doch viel wert. Als bekennende süchtige Strickjackenstrickerin kann ich dir nur Mut machen einen weiteren Versuch zu wagen. RVO stricke ich sehr gern und viel, falls du Hilfe brauchst, melde dich doch einfach im Blog und ich schreibe dir mal eine Mail.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  4. Schöner Rückblick. Da ist bei dir aber doch so einiges unter der Nadel hervorgesprungen.
    LG Bianca

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's Kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...