Dienstag, 22. Juli 2014

Sommer-Bluse

Ich muss mich beeilen. Weil ich mir die Regel auferlegt habe, im August keine Sommersachen mehr zu nähen. Ein Kleid ist aber immer noch in Arbeit, bzw. es liegt zerknüllt in der Ecke. Da warte ich auf einen großen Motivationsschub.


Die Bluse/das Top, die/das ich heute zeige, ist auch schon länger fast fertig und wartete nur auf den Druckknopf hinten. Bzw. die richtigen Werkzeuge. Ich hatte nämlich eigentlich alle Druckknopf-Teile da und konnte diese Werkzeug-Einsätze nicht finden, die man für die Vario-Zange braucht. Ja, ich hätte auch eine andere Verschluss-Lösung wählen können, allerdings hatte ich schon die Löcher für die Druckknöpfe in den Stoff gestanzt. Also musste ich mir nochmal eine Packung Knöpfe+Werkzeug kaufen und das hat halt eine Weile gedauert.


Nun zur Bluse. Es ist Modell 116 aus Burda 7/2012. Ich weiß, dass an dieser Stelle einige nicht mehr weiterlesen. Wie öde, schon wieder Burda :-( Aber wieso soll man sich teure Einzelschnitte kaufen, wenn man schon über ein relativ großes Schnitt-Archiv verfügt.


Der Stoff ist ein ganz leichter Baumwoll-Batist, der mal ein gekauftes Kleid war. So eine Art Baby-Doll. Gar nicht meins, aber eben ein toller Stoff. Für die Schrägbänder habe ich eine grau-weiß gestreifte Baumwolle vom Sterntaler-Werksverkauf genommen. An den Armausschnitten sind die Schrägbänder nur von innen sichtbar und lugen nur manchmal etwas heraus. Insgesamt habe ich Acht Zentimeter im Umfang rausgenommen und trotzdem muss ich mich immer wieder an solche weiten Sachen gewöhnen. Fühlt sich aber gut an und könnte was werden mit uns.


Kommentare:

  1. Tolle Bluse. Steht Dir ausgezeichnet.
    Bestimmt schön luftig.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  2. Zu einer schmalen Hose, finde ich weite Blusen sehr schick und vor allem sehr geeignet für den Hochsommer. Ich wäre ja froh, wenn ich in Burda passen würde. Diese Fülle an Schnitten jeden Monat und so einfach im nächsten Geschäft zu haben.
    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Manchmal will gut Ding eben Weile haben. Kenne ich gut, dass einem so winzige Hindernisse ewig im Weg stehen. :-) Sieht total schick aus und passt prima zu so einer schmalen Sommerhose. Da lohnt es sich, sich dran zu gewöhnen. Mir gefallen auch die feinen Streifen zu den zarten Blumen sehr gut. Und Baumwollbatist ist sowieso ein ganz wunderbarer Sommerstoff. Leider habe ich für mich noch nicht den richtigen Schnitt dafür gefunden. Burda ist doch prima, wenns passt und da ist. Der Kauf der Zeitschrift soll sich ja auch lohnen. Ich nähe grad hoch und runter den gleichen Schnitt, nicht nur aus der gleichen Quelle. Wenn es einmal richtig schön sitzt ... Merkt auch fast keiner, wenn sich das Design immer wieder unterscheidet, würde ich sagen. Und die meisten, die einen täglich live sehen, interessierts sowieso nicht. :-)

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das mit dem MOtivationsschub kenn ich... Schick mir was davon, wenn Du welche gefunden hast - ich hätte hier noch 'ne Hose zu liegen...
    Ein tolles Blüschen, ich bin begeistert :)
    Und ja, warum Einzelschnitte, wenn man schon was zuhause hat, was man verwenden oder abwandeln kann?! Hands down für die gute alte Burda!
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's Kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...