Mittwoch, 5. November 2014

MeMadeMittwoch Nr. 45 im Patchworkshirt

In der Übergangszeit trage ich viel Jeans. Dann merke ich immer, dass ich Oberteile brauche.


Mit dem Patchworkshirt aus der Burda 10/2014 kann man sehr schön Stoffreste abbauen. Da ich in der letzten Zeit einige Viskosejerseys verbeitet habe, die Dunkelblau enthalten, hatte ich genug passende Reste. Nur am Rücken musste ich einmal mehr stückeln, als vorgesehen, so groß waren die Reste dann doch nicht. Den geblümten (der auf den Bildern wie ein helleres Blau wirkt) habe ich zwar neu angeschnitten, aber da hatte ich auf dem Stoffmarkt mal nur einen halben Meter zum Kombinieren gekauft.


 Das Shirt sitzt ziemlich eng, das habe ich aber erst gemerkt, als ich die erste Seitennaht schon geoverlockt hatte. So konnte ich nur aus der zweiten Seitennaht noch einen Zentimeter rauslassen. Eigentlich hätte ich es ahnen können, denn beim Streifenshirt war es genauso. Jerseyschnitte von Burda waren bei mir sonst immer reichlich, haben die das irgendwas geändert?


Zum Geburtstag habe ich dieses Jahr ein Stativ bekommen. Jetzt kann ich alle Räume nach dem besten Licht absuchen und bin zum fotografieren nicht immer auf eine Stelle mit Tisch gegenüber angewiesen. So ein "Fernzünder" wäre auch noch schön ;-) dann klappt es mit dem fokussieren hoffentlich auch besser als bei Selbstauslöser-Bildern.

.

Zum heutigen MeMadeMittwoch mit Dodo geht es hier entlang.

Kommentare:

  1. Dein Shirt gefällt mir supertoll.
    Werde ich auch mal ausprobieren!

    Schöne Grüße
    von Traudi

    AntwortenLöschen
  2. Du nähst ja immer schneller, bald wird der Schrank aus allen Nähten platzen.
    Das Shirt ist auf jeden Fall sehr schick und sicher kombiniert.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. ja haben sie:-) seit 02/2013 muss man sich imemr exakt eigene grösse wählen und nicht wie früher grösse kleiner. auch hosenschnitte haben sich geändert- die sitzen auf anhieb;-)
    tolles Shirt hast du gemacht!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah ja, gut zu wissen! Danke für den Hinweis!

      LG
      anne

      Löschen
  4. So geht's mir auch: schöne Oberteile zur Jeans nähe ich gern und brauche ich auch wieder. Deins gefällt mir ausnehmend gut. Danke für den Hinweis auf diesen Schnitt; ich hätte ihn glatt übersehen, obwohl ich schon länger nach einem Modell mit moderatem Wasserfallausschnitt suche.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  5. Dein Shirt gefällt mir sehr, sehr gut! Das Heft habe ich auch, der Schnitt ist mir gar nicht aufgefallen - muss ich gleich mal gucken.

    Liebe Grüße Irene

    AntwortenLöschen
  6. Ein echt chices Shirt ... toll gemacht!

    Liebgruss Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbar!!!
    Ich habe das Shirt auch schon genäht, als Probeshirt um mich dann am Kleid zu versuchen. Allerdings in einfachen Streifen - der Schnitt ist sehr gut wie ich finde.

    Aber Dein Shirt ist ganz besonders!!! ein echter Hingucker und ganz unique!!
    viele Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Dir! Über das Kleid habe ich auch schon nachgedacht, vielleicht nähe ich das auch noch, mal sehen.

      Lg
      anne

      Löschen
  8. Ein seeeeehr schickes Shirt!
    Gefällt mir wunderbar.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Mir gefällt es auch sehr gut, die Stoffe ergänzen sich so gut und das finde ich gar nicht einfach! Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  10. Super kombiniert! Das ist ein echt schönes Shirt geworden. Und danke für die Frage nach den burda Größen, die auch gleich eine Antwort von von sewing galaxy bekam (auch dafür danke :-)) - das hilft, wenn man es weiß!
    VG, SuSe

    AntwortenLöschen
  11. Wow sieht aber toll aus - auch wenn es etwas eng ist :-). Und wie herrlich ihr wohnt, total schön :)
    lG Melanie

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,

    das Shirt und die Kombi der Stoffe ist dir super gelungen. Und ich finde es zumindest auf den Fotos nicht zu eng, es betont sehr schön deine schlanke Figur. Und Streifen auf Schlabbershirt, um es überspitzt zu sagen, würden vielleicht gar nicht mehr so schön zur Geltung kommen..
    Wow, wer hat eigentlich die Strafarbeit auf sich genommen und die Küche so schön poliert *gg*.
    Viele Grüße
    Jana.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Die Küche ist nicht poliert, hab nur schnell die Krümel aus dem Bildausschnitt geschoben, das Chaos hab ich einfach nicht fotografiert ;-)

      LG
      anne

      Löschen
  13. Die Stoffe sehen gar nicht aus, als würden sie aus der Restekiste kommen, sondern so, als hättest du sie exra für dieses Shirt zusammengestellt. Wunderschön!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  14. So eine farblich homogene Restekiste ist 'ne feine Sache. Mir gefällt das Shirt total gut. Die dazugehörige Burda ist mir irgendwie völlig entgangen. Vor allem die Ausschnittlösung hat was.
    Herzliche Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's Kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...