Sonntag, 7. Dezember 2014

WKSA 2014 - Teil 3 und 4

Nachdem ich letzten Sonntag schon geschwänzt habe, muss ich heute ran. Ich glaube, der Sonntag ist für mich etwas ungünstig zum Posten. Und in den letzten Tagen konnte ich auch nichts vorbereiten, da musste ich nähen. Wenn ich denn mal 10 Minuten Zeit hatte. Fotos muss ich später nachreichen, denn die Speicherkarte unserer Kamera ist nicht mehr nutzbar. Ich habe wohl diesen kleinen Schieber abgebrochen, mit dem man die Karte schreibschützen kann und dummerweise stand er wohl zuletzt auf schreibgeschützt. Mal schauen, ob ich heute noch Handyfotos machen kann oder ob ich irgendwo noch eine andere Speicherkarte finde.

Seit dem letzten Mal ist folgendes passiert: Ich habe es endlich geschafft, das Futter zuzuschneiden!!! Das war so: eines Abends blockierte der Mann den Rechner. Ich hatte auch keinen Grund, ihn wegzulocken, denn er bereitete das Weihnachtsgeschenk für seine Eltern vor und das ist ja gut so. Ich hätte noch ein paar Nähte mit der Overlock bearbeiten können, aber das kleine Kind schlief an dem Abend so unruhig, dass es bei jedem Geräusch aufwachte, selbst beim Schließen der Zimmertür. Die Tür zum Schlafzimmer der Kinder stand also offen, overlocken war nicht drin. Ich MUSSTE also zuschneiden, es ging gar nicht anders.  Inzwischen sind auch die Nähte des Futters geschlossen, aber eingenäht ist es noch nicht. Dazu musste ich erst noch den großen Schalkragen vorbereiten. Bisher glaubte ich ja, der wird irgendwie doppelt gelegt und verstürzt, aber nein, er wird nur an einer der Längsseiten angenäht und die restlichen Nahtzugaben werden eingeschlagen festgenäht. Mehr habe ich gestern abend dann nicht mehr geschafft. Und heute habe ich nochmal alle Nähte schön flach gebügelt.

Jetzt bringe ich erstmal das große Kind ins Bett, hoffe, dass ich dabei nicht selber einschlafe und dann drehe ich erstmal eine Runde auf dem MeMadeMittwoch-Blog um zu schauen, wie weit die anderen sind.

Edit: So sieht's jetzt erstmal aus:




Ich bin eigentlich guter Dinge, dass ich rechtzeitig fertig werde auch wenn noch einiges zu tun ist :-)

Kommentare:

  1. Ach das liebe Futter - schön, wenn man es hinter sich hat. Dann ist das Ziel wirklich bald erreicht ;-)

    Lieben Gruß
    minnies

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid ist doch fast fertig, nur noch zusammennähen . Da hoffe ich mal , dass die Kinder fit bleiben.
    LG Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Bei mir sieht es ähnlich aus. Was mich total nervt ist dieses ewige Kanten versäubern. Und wenn man ein Futter näht, ist auch noch doppelt so viel zu versäubern. Denke, du liegst aber gut in der Zeit. VG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Du bist doch jetzt mit oder ohne posten dich schon weit gekommen, das schaffst Du bis Weihnachten. LG

    AntwortenLöschen
  5. Das wird! Und vor allem wird es gut!
    LG Malou

    AntwortenLöschen
  6. Schön im Zeitplan bist du! Und sogar mit Taschen... die habe ich damals weggelassen... Den Kragen hatte ich doppelt gelegt, weil ich Angst hatte, der Stoff ist zu dünn für eine einfache Lage. Das hatte aber zur Folge, dass der Kragen dann relativ schwer wurde und nicht mehr so fluffig zu drapieren ging. Bestimmt ist das, so wie du das machst, besser. Das hast du ja ganz bald geschafft!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  7. Du bist schon recht weit mit dem Nähen. Das ist in den restlichen zwei Wochen ganz sicher zu schaffen. Ich drück Dir die Daumen. Bin gespannt aufs fertige Modell : Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  8. Sieht doch gut aus. Das wird ein schönes Kleid.
    Ich hänge noch. Außen- und Futterkleid sind fertig. Nur wie ich sie zusammenkriege, habe ich noch nicht kapiert. Ottobre-Anleitungen ... Da braucht man manchmal ganz viel Muße und Ruhe, um sie zu kapieren.

    LG Doro

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's Kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...