Montag, 16. November 2015

Weihnachtskleid Sew Along 2015 - Teil 1

Da isser, der nächste Sew Along! Auf diesen habe ich allerdings schon gewartet. Bzw. ich habe ihn bereits seit Langem in meine Nähpläne eingearbeitet, wenn man das so sagen kann. Schnitt und Stoff stehen bereits fest, ich muss mir nur noch die Zeit zum Nähen freischaufeln. Aber das wird der Sew Along schon für mich richten.

Bei diesem ersten Termin heute weile ich zwar noch beim Nähblogger-Treffen in Köln, aber es gibt ja noch nichts weiter zu tun, als zurück und ein ganz kleines bisschen nach vorn zu schauen. Im letzten Jahr habe ich zum ersten Mal beim Weihnachtskleid Sew Along mitgemacht und mir das Kleid 125 aus der Burda 08/2011 genäht.
 

WKSA 2014 - Teil 1
WKSA 2014 - Teil 2
WKSA 2014 - Teil 3 und 4
WKSA 2014 - Teil 5
WKSA 2014 - Finale

Es handelt sich um einen Langgrößenschnitt, der mir ohne Änderungen (!) gut gelungen ist und das Kleid sitzt perfekt. Ich habe damals schon überlegt, ob ich den Schnitt nicht nochmal nähen sollte. Nach einigen Trageerfahrungen (sehr oft habe ich das Kleid nicht an, es ist eben doch irgendwie zu besonders) stand fest, ich werde es ohne den Schalkragen versuchen und mit einem elastischen Stoff. Dadurch wird das Kleid hoffentlich alltagstauglicher, ich nähe ja nicht nur für einen Abend.

Der Stoff lief mir dann beim holländischen Stoffmarkt im Frühjahr 2015 über den Weg. Er ist dunkelblau, relativ fest und nicht quer- sondern längselastisch. Der Händler warf Sylvia und mir irgendeinen Fachbegriff entgegen, den wir aber nicht verstanden haben. Macht aber nichts, die Schnittteile quer aufzulegen, sollte kein Problem darstellen, ich habe immerhin zwei Meter Stoff gekauft. Am meisten Stoff frisst bei dem Schnitt der Schalkragen im schrägen Fadenlauf und den lasse ich ja weg.

Jetzt bin ich mal gespannt auf den ersten Teil des WKSA auf dem MeMadeMittwoch-Blog.

Kommentare:

  1. Eine gute Wahl! Dein Vorjahreskleid durfte ich gestern ja live bewundern und es steht Dir sehr gut. Das Kleid hat eine Nähfreundin von mir ohne den Schalkragen genäht und es hat wirklich einen schönen Ausschnitt.

    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das wird bestimmt toll! Mit Kragen ist es schön, ohne aber sicher wirklich vielseitiger. Viel Spaß beim Nähen!

    LG Doro

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön, Dein Kleid vom letzten Jahr gefällt mir ausgezeichnet und besser als auf dem Burda-Foto. Ich würde sagen: Unbedingt noch einmal nähen! Und sicher sieht das auch ohne Schalkragen edel aus.
    LG Ina

    AntwortenLöschen
  4. Gute Auswahl,ich will auch alltaugstaugliches nähen.Meine Weihnachtskleider habe ich zu wenig getragen.
    Dein Kleid perfekt,ich muss bei Burda immer soviel Anpassen.
    Liebe Grüße aus Leipzig Annette(sitzt Klasse das Kleid an dir!!!!!!!)

    AntwortenLöschen
  5. Ich hoffe ihr hattet ein tolles Wochenende. Das Kleid ist ganz sicher auch ohne Kragen super und wird dann auch Jacken- , Tuch- und damit Alltagstauglich sein.
    Viele Grüße,
    Malou

    AntwortenLöschen
  6. Ja, das Kleid kannst du gerne noch mal nähen. Ich sah es in Köln an dir und es war sehr schön.
    lg monika

    AntwortenLöschen
  7. Oh, das tolle Kleid von Samstagabend... Ja, davon kannst Du gut mehrere haben, es passt und steht dir hervorragend. Für festliche Gelegenheiten kann man ja das Kragenteil (das ich schon auch sehr schick finde...) separat in einem leichteren Stoff fertigen und nur anheften oder -stecken.
    LG, Bele

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe das Kleid ja live gesehen und fand es auch toll! Mir wären nur die kurzen Ärmel für den Winter zu kalt :D Bin gespannt auf deine alltagstauglichere Version!
    Liebe Grüße,
    yacurama

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, eigentlich habe ich ein passendes Unterziehshirt, aber am Samstag war ich ganz froh, es nicht angezogen zu haben;-)

      Löschen
  9. Ich bin natürlich begeistert, dass du den Stoff zu erst verarbeiten möchtest und das Kleid ist schon immer unvergleichlich, so mit Elastan dann auch für größere Portionen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  10. Das Kleid konnte ich ja schon im Original bewundern. Einziges Manko war der nicht dehnbare Stoff, wie du nach dem Essen bemerktest. Vermutlich hast du dich etwas eingeengt gefühlt. Gesehen hat man aber nichts. Es saß perfekt. Ich kann also gut verstehen, dass du es ein zweites Mal nähen willst. Viel Spaß dabei! LG, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Richtig gestört hat es eigentlich nicht, man ist dann irgendwie gezwungen, nach dem Essen sehr aufrecht zu sitzen. Das ist zwar bei so einem Kleid nicht verkehrt, nervt aber über die Feiertage ;-)

      Löschen
  11. Das kann ich mir sehr gut vorstellen, zumal ich dein Kleid ja live an dir gesehen habe. "In Echt" sieht es noch viel besser aus, als schon auf dem Foto.
    War schön, dich kennengelernt zu haben, lG von Susanne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's Kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...