Mittwoch, 8. Juni 2016

MeMadeMittwoch Nr. 62 im Burda-Shirt mit Seide


Neuer Versuch eines legeren Oberteils. Heute zeige ich das Modell 103 aus der Burda 2/2016. Nach all der Kleidernäherei ist auch bei mir ein Drang hin zu Hosen zu verspüren. Ursprünglich wollte ich deshalb auch die Shorts zum Oberteil nähen, das ist aber an der Stoffsuche gescheitert. Da es genug passende Hosen in allen möglichen Farben zu kaufen gibt, habe ich der Stelle Zeit gespart.

Quelle

Für den im Rücken vorgesehenen Webstoff habe ich die sandgewaschene Seide von Stoff und Stil genommen. Der Viskose-Jersey ist ein Coupon vom Stoffmarkt, in einer erstaunlich guten Qualität. Ich hatte einige Probleme, beides zu verbinden. So gab es einige Falten am hinteren Ärmel, wo Jersey-Ärmel auf Seiden-Rückenteil trifft. Das war zu erwarten, aber trotz aller Vorsichtsmaßnahmen ließen sie sich nicht vermeiden. Ich habe sie nachträglich etwas vermindern können, aber ganz weg sind sie nicht. Auch das Säumen ging nicht so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Die Seide wollte ich zweimal umschlagen und knapp absteppen und den Jerseyteil overlocken, umschlagen und feststeppen, also getrennt voneinander. Durch die starke Rundung am hinteren Saum ging das mit der flutschigen Seide ganz schlecht, also habe ich kurzerhand alles geoverlockt und einmal schmal umgeschlagen. Ist nicht ganz so, wie ich mir einen Seidensaum wünsche, aber man sieht es nicht, selbst beim Bügeln scheint sich die Overlocknaht nicht durchzuschlagen.


Apropos Saum, den habe ich ringsherum (auch die Ärmelsäume) auch nochmal gekürzt. Ich habe festgestellt, dass ich mir mit Half Tuck nicht gefalle, so schön es auch bei anderen aussieht. Wohler fühle ich mich, wenn der vordere Saum gleich kürzer ist.


Man braucht übrigens auf gar keinen Fall mehr als 80cm von dem Webstoff, falls man in einen teureren Stoff investieren möchte. Eventuell sogar noch weniger, da muss ich nochmal messen. Auf jeden Fall lohnt sich das, das Shirt fühlt sich wirklich toll an auf der Haut. Und wenn man kleine Kinder hat, ist es gar nicht so blöd, dass die Seide hinten ist :-)

Übrigens: das ist heute mein 200. Post! Yippie! Glückwunsch anne! Danke! :-)

Und jetzt ab zum MeMadeMittwoch!

Kommentare:

  1. Glückwunsch zum 200. Post!
    Das Shirt ist schön geworden. Dieses Fokuhila ist ja gerade schwer angesagt. Mit der Seide für das Rückenteil setzt Du das Shirt sehr gut in Szene.
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie der elastische Ärmel sich in das unelastische Armloch einnähen lässt, aber auf den Fotos sind keine Falten zu sehen. Ich hoffe, du hast den Kindern gesagt, dass sie dich nun nur vorn vollschmieren dürfen. Ein schönes Teil.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  3. Herzlichen Glückwunsch Anne!
    Dein Shirt finde ich toll. So Materialmixe sprechen mich total an.
    LG Luzie

    AntwortenLöschen
  4. Dein Shirt ist toll geworden, ich glaub ich muss mal schauen ob ich die Burda auch habe :-)
    LG
    Brina

    AntwortenLöschen
  5. Jubeljubiläum, glückwunsch auch zum Shirt
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
  6. Glückwunsch zunächst zum 200. post!
    Und meine Hochachtung vor der "Stoff"wahl! Seide, die ständig rutscht und franst...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ja, auch von mir herzlichen Glückwunsch. Diese Art der Stoffwahl hat mich schwer beeindruckt. Das werde ich auch einmal versuchen. Bei Dir finde ich es sehr gelungen.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
  8. Tolles Shirt, da muss ich auch nochmal ins Heft schauen. Klasse finde ich auch die Idee hinten etwas hochwertigeren Stoff einzusetzen. Das hebt das ganze Oberteil, aber es ist doch alltagstauglich!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  9. Habe mit meiner Tochter zusammen für sie auch das Teil genäht nur aus Jersey.Aber deins mit der Seide hat noch mehr.
    Feines Teil!!
    Liebe Grüße aus Leipzig Annette

    AntwortenLöschen
  10. Tolles Shirt und es sieht sehr gut an Dir aus, richtig toll! Herzlichen Glückwunsch zum 200. Post. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  11. Wunderschönes Shirt! Und meine Hochachtung vor der Materialwahl - Seide allein zu vernähen, bringt mich schon zum Schwitzen, aber mit Jersey kombiniert stelle ich mir schon ziemlich tricky vor ...
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  12. Schön geworden! Und sehr durchdacht, auch wenn der Saum nicht ganz so gut funktioniert hat.

    AntwortenLöschen
  13. So ein schönes Teil. Also Seide ist ja für mich noch ein Buch mit sieben Siegeln. Ich hab zar jetzt mal ne Seidenbluse notdürftig repariert und das war Schwerstarbeit für nur eine Naht. Umso mehr schätze ich Dein Shirt. LG Silvi

    AntwortenLöschen
  14. Eine sehr edle Materialkombi und Du hast die Diva Seide toll in den Griff bekommen. Mit den Shorts ein lässiger Look und ich schätze, mit schlichter schwarzer Hose und Pumps ist das Shirt auch ausgehfein. Liebe Grüße von Ina

    AntwortenLöschen
  15. Vielen Dank Ihr Lieben! So schlimm ist es doch gar nicht, Seide zu vernähen! Zumindest nicht diese von mir verwendete (es gibt da ja ganz unterschiedliche). Wichtig ist nur, immer eine neue, möglichst feine Nadel in die Maschine einzusetzen. Ich würde sogar sagen, es war leichter, die Seide zu vernähen, als einen dünnen Krepp oder Chiffon, die fransen nämlich viel mehr und lassen sich nicht richtig bügeln. Also, wer da noch Angst vor hat, die wirklich unbegründet:-)
    Ich könnte jetzt nochmal so ein Shirt nähen, da ich erst die Hälfte vom Seidenstoff verbraucht habe. Vielleicht mal mit einer anderen Farbe vorn?
    LG
    anne

    AntwortenLöschen
  16. Was für ein hübsches Jubiläum´s Outfit. Das Shirt ist super toll geworden. Mit der Seide sieht es sehr edel aus.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  17. Mit der Seide sieht es sehr edel aus, das kann ich nur bestätigen. Ich kenne dieses Shirt im Original und finde die 2 anthrazit Nuancen besonders schön. Seide nähen ist so eine Sache, es geht schon, doch sobald es an die Rundungen geht wird es Schwierig. So sind meine Erfahrungen. Ein tolles "Teil"
    LG Mutti

    AntwortenLöschen
  18. Das Shirt ist wirklich toll geworden. Ich mag es sehr, wenn unterschiedlich Stoffqualitäten miteinander verarbeitet werden. Allerdings finde ich es immer sehr schwierig, ähnliche Farbtöne zu finden. Vielleicht schaue ich auch mal online bei Stoff und Stil. Danke für den Tipp, dass man nur ca. 80 cm Webstoff braucht.
    LG Rita

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für's Kommentieren!

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...